Paartherapie/Paarberatung

Paartherapie- wohin die Reise gehen kann:

Eine gute Paarbeziehung zu führen ist eine große Herausforderung. Je länger und verbindlicher die emotionale Bindung zwischen zwei Menschen besteht, desto tiefer können sie sich gegenseitig berühren. Alte Verletzungen treten zutage und dort wo einmal Verliebtheit und Verbundenheit das Miteinander bestimmt haben, lauert Streit, Auseinandersetzung, Vorwürfe, Misstrauen und sexuelle Flaute im Bett.

Wieso landen (Liebes-) Beziehungen an dem Punkt wo „nichts mehr geht?“

In meiner paartherapeutischen Praxis schauen wir uns die Konflikte und Beziehungsmuster an, die Paarbeziehungen zu einer Bühne werden lassen, auf denen sich essentielle Themen im Alltag, in der Kommunikation und in der Sexualität zeigen:

  • das Ringen um Autonomie und Verbundenheit,
  • die Suche nach Sinnhaftigkeit und Anerkennung
  • die Sehnsucht nach Intimität und die Angst vor Verschmelzung
  • die Frage nach der eigenen Identität, als Frau, als Mann und darüber hinaus.
  • Die Suche nach Lebendigkeit und Authentizität

Der paartherapeutische Prozess, eröffnet einen Blick auf Beziehungskonflikte, in dem die Möglichkeit zur Selbsterkenntnis und partnerschaftlichen Entwicklung angelegt ist. Denn was Sie in Ihrer Beziehung erleben ist immer auch Ausdruck Ihrer Selbst-Beziehung.

Um eine erfüllende und intime Beziehung führen zu können, in der auch eine lebendige Sexualität ihren Platz hat, braucht es die Bereitschaft sich mit den eigenen ungeliebten Anteilen auseinander zu setzen, die sich dieser Ebene häufig unbewusste widersetzen.

In paartherapeutischen Prozess werde ich Sie unterstützen, die Muster in ihrer Partnerschaft zu betrachten und Verantwortung für Ihr Handeln und Ihre Gefühle zu übernehmen. Darin werden Sie die Freiheit erfahren, selbstbestimmter ihre Liebe leben und ihre Beziehungen gestalten zu können.

  • Widerkehrende Streitigkeiten und destruktive Beziehungsmuster
  • Kein Sex mehr in Beziehung oder nicht der Sex den Sie sich wünschen
  • Aneinander vorbei kommunizieren
  • Umgang mit Affären
  • Unterschiedliche Entwicklungen- Sie kommen nicht mehr zueinander
  • Trennungsbegleitung
  • Kinderwunsch
  • Entwicklung von Liebesfähigkeit
  • Anerkennung von Grenzen trotz Verbundenheit
  • Lebendige Sexualität erleben und gestalten
  • Intimität erfahren
  • Entfaltung des eigenen persönlichen Potenzials
  • Selbsterkenntnis und ein Verständnis für Ihr Gegenüber

In einem ersten einstündigen Gespräch, schildern Sie mir Ihr Anliegen und den Grund, warum Sie eine Sexualtherapie aufsuchen. Ich leite Sie mit Fragen, Hinweisen und mit Feedback durch das Gespräch. Sollten Sie nicht genau wissen, was Ihr Anliegen ist und nur eine diffuse Ahnung haben, dass therapeutische Begleitung hilfreich wäre, dann finden wir im Erstgespräch gemeinsam heraus, was Ihre Themen sind. Am Ende des ersten Gesprächs gebe ich Ihnen eine Einschätzung, wie es für Sie therapeutisch weitergehen kann.

Sie können dann in Ruhe zu Hause überlegen, ob Sie mit mir weiterarbeiten möchten und danach weitere Sitzungen buchen.

Ab der zweiten Sitzung arbeite ich mit verschiedenen Methoden, auf die Themen abgestimmt, die Sie mitbringen. Sie bekommen eventuell Übungen für zu Hause mit von mir, mit denen Sie zwischen den Sitzungen arbeiten können. Wir legen zudem gemeinsam den zeitlichen Abstand zwischen den Sitzungen fest- je nachdem, welche Möglichkeiten Sie haben, Sitzungen wahrzunehmen. Als sinnvoller Abstand haben sich zwei Wochen erwiesen.

Wie lange ein Therapieprozess dauert, ist individuell sehr unterschiedlich und u.a.  abhängig von Ihrem Anliegen und ihrem ganz persönlichen Entwicklungstempo.

Alle Themen, die mit einer Paarberatung abgedeckt werden können, brauchen in der Regel nicht mehr als drei bis fünf Sitzungen. Ab fünf Sitzungen kommt Bewegung ins System. Für tiefergehende Veränderungen kann der therapeutische Prozess auch viele Monate dauern.

Sie können jederzeit ein kostenloses telefonisches Vorgespräch bei mir buchen, um Ihre Fragen zu klären.

Ich arbeite in der Regel alleine und auf Stühlen sitzend. Je nach Paar, beziehe ich in Abstimmung, körperorientierte Methoden mit in den Prozess ein.

In unserer Gemeinschaftspraxis gibt es einen männlichen Kollegen: Torsten Reinhardt, der in bestimmten Konstellationen mit hinzugezogen werden kann.

Sollte es sich bei ihrem paartherapeutischen Anliegen um sexuelle Probleme handeln, dann kann es sinnvoll sein, medizinisch abklären zu lassen, ob organische Ursachen für die wahrgenommenen Probleme vorliegen.

In einem kostenlosen telefonischen Vorgespräch berate ich Sie gerne, welches Setting für Sie das Richtige ist.

Mein Ansatz bezieht alle sexuellen Orientierungen und alle Beziehungsmodelle mit ein.