Beziehungstherapie

Beziehungstherapie- wohin die Reise gehen kann:

In allen Beziehungen die Sie führen, ob es nun Freundschaften, Liebesbeziehungen, die Beziehungen zu den Eltern oder zu Menschen, mit denen Sie beruflich zu tun haben sind, begegnen Sie sich selbst.

Auch wenn Sie langjährige*r Single sind, stehen Sie doch zu Anteilen in sich in Beziehung, die Ihr Verhalten, Ihre Sicht und Ihre Haltung anderen gegenüber, meist unbewusst bestimmen.

Beziehungstherapie heißt, dass wir uns grundsätzlich mit Ihren Beziehungsmustern, Ihrem Männer- und Frauenbild, Ihrer Sexuellen- und Beziehungsbiographie und Ihren Prägungen im therapeutischen Prozess beschäftigen, um herauszufinden, wie Sie Beziehungen gestalten und was wiederkehrende Themen in Ihren Beziehungen sind.

  • Andauernde Beziehungslosigkeit
  • Schwierige Auseinandersetzungen mit nahestehenden Menschen
  • Berufliche Stagnation
  • Abhängigkeit in Beziehungen
  • Angst vor Sozialen Kontakten
  • Entwicklung von eigenen Gestaltungsmöglichkeiten in Beziehungen
  • Klärung der elterlichen Beziehungen
  • Lernen, sich auf Beziehungen einzulassen
  • Den eigenen Standpunkt vertreten können
  • Freiheit und Lebendigkeit im emotionalen Ausdruck
  • Entfaltung des eigenen persönlichen Potenzials
  • Selbsterkenntnis und ein Verständnis für Ihr Gegenüber

In einem ersten einstündigen Gespräch, schildern Sie mir Ihr Anliegen und den Grund, warum Sie eine Beziehungsherapie aufsuchen. Ich leite Sie mit Fragen, Hinweisen und mit Feedback durch das Gespräch. Sollten Sie nicht genau wissen, was Ihr Anliegen ist und nur eine diffuse Ahnung haben, dass therapeutische Begleitung hilfreich wäre, dann finden wir im Erstgespräch gemeinsam heraus, was Ihre Themen sind. Am Ende des ersten Gesprächs gebe ich Ihnen eine Einschätzung, wie es für Sie therapeutisch weitergehen kann.

Sie können dann in Ruhe zu Hause überlegen, ob Sie mit mir weiterarbeiten möchten und danach weitere Sitzungen buchen.

Ab der zweiten Sitzung arbeite ich mit verschiedenen Methoden, auf die Themen abgestimmt, die Sie mitbringen. Sie bekommen eventuell Übungen für zu Hause mit von mir, mit denen Sie zwischen den Sitzungen arbeiten können. Wir legen zudem gemeinsam den zeitlichen Abstand zwischen den Sitzungen fest- je nachdem, welche Möglichkeiten Sie haben, Sitzungen wahrzunehmen. Als sinnvoller Abstand haben sich zwei Wochen erwiesen.

Wie lange ein Therapieprozess dauert, ist individuell sehr unterschiedlich und u.a.  abhängig von Ihrem Anliegen und ihrem ganz persönlichen Entwicklungstempo.

Alle Themen, die mit einer Beziehungsberatung abgedeckt werden können, brauchen in der Regel nicht mehr als drei bis fünf Sitzungen. Ab fünf Sitzungen kommt Bewegung ins System. Für tiefergehende Veränderungen kann der therapeutische Prozess auch viele Monate dauern.

Sie können jederzeit ein kostenloses telefonisches Vorgespräch bei mir buchen, um Ihre Fragen zu klären.

Ich arbeite in der Regel alleine und auf Stühlen sitzend. Je nach Anliegen und was Sie persönlich mitbringen, beziehe ich in Abstimmung, körperorientierte Methoden mit in den Prozess ein.

In einem kostenlosen telefonischen Vorgespräch berate ich Sie gerne, welches Setting für Sie das Richtige ist.